Die Reparatur von Kleinuhren

Bei den Armbanduhren wird aufgrund der verschleißfesteren Materialien öfters "nur" eine Reinigung erforderlich sein, wobei die Uhr hier auch komplett zerlegt wird.

Arbeitsablauf der Kleinuhrreparatur:

  • Demontage
  • Ersatz beschädigter Teile von Werk und Gehäuse
  • Reinigen im Ulraschallbad und Alkohollösungen
  • Werk zusammenstellen
  • Ölen und fetten der Lager und Hebel
  • Epilamisieren (spez. entfetten) der Ankersteine und Decksteine
  • Spirale kontrollieren bzw. richten
  • Entmagnetisieren
  • Regulieren
  • Gehäuse nach den jeweiligen Anforderungen abdichten
  • Gangkontrolle mehrere Tage in verschiedenen Lagen

 

Spezielle Werkstattzertifizierung für die Marken: Omega, Rado, Certina

Tissot, Hamilton, Calvin Klein

nutzen Sie das Uhrenauftragsformular