Reparatur von Großuhren

(Generalüberholung ca. alle 10 Jahre empfohlen)

Großuhren weisen durch ihre jahrelange Funktion fast immer Verschleißerscheinungen der Lager und Zapfen auf!

Bei einer kompletten Generalreparatur werden diese Teile nicht nur gereinigt, sondern bei Bedarf wiederhergestellt; Zapfenlager eventuell durch Ausdrehen und Einsetzen neuer Messinglager ersetzt. Eingelaufene Zapfen glatt und auf Hochglanz rouliert! Werk und Werkteile werden poliert um der Uhr ein glänzendes Aussehen zu verleihen. Zugfedern oder Darmsaiten werden nach Möglichkeit ersetzt um einen gleichmäßigen Kraftfluss zu erreichen.

Nach einer 2 - 4 wöchigen Kontrolle ist die Uhr lieferbar

Arbeitsablauf der Großuhrreinigung:

  • Komplettes Zerlegen des Werks
  • Grundreinigung
  • Korrektur der beschädigten Lager
  • Zapfen rollieren
  • Radzähne ausputzen und polieren
  • Werk komplett zerlegt in Ultraschall reinigen
  • Werkteile in der Poliertrommel polieren
  • Schrauben abschleifen, polieren und bläuen
  • Zugfedern bzw. Gewichtsseile wechseln
  • Glätten und reinigen der Lager
  • Ölsenkungen nachsenken
  • Werk zusammenstellen
  • Schlagwerk einstellen
  • Lager und Hebel ölen oder fetten
  • Gehäuse reinigen und aufarbeiten
  • Werk und Ganggenauigkeit kontrollieren

nutzen sie das Uhrenauftragsformular